personal needs, individual spaces:
das bad wird neu konfiguriert – durch modulare produkte und smarte technologie


neue, spezialisierte auslassstellen und eine völlig neue, digitale bedientechnologie verwandeln das produktportfolio von dornbracht in einen einzigartigen, modularen baukasten für die individuellen bedürfnisse des menschen.

dornbracht steht für zeitloses design und nachhaltige ästhetik – eine formale stringenz, die einen entscheidenden vorteil bietet: produkte unterschiedlicher serien lassen sich frei kombinieren. dieses „sampling“ von funktionen und designs – ergänzt um neue, spezialisierte auslassstellen und eine völlig neue, digitale bedientechnologie – verwandelt das produktportfolio von dornbracht in einen einzigartigen, modularen baukasten.


die persönlichen bedürfnisse des menschen entscheiden über die individuelle gestaltung des jeweiligen handlungsraums: personal needs, individual spaces. nicht die einzelnen produkte, sondern ihre funktionen stehen im vordergrund: von der täglichen reinigung über kosmetische anwendungen bis hin zu prävention. ziel ist es, noch bessere, intelligentere und spezifischere formen der wasserdarreichung zu entwickeln. welche auslassstelle benötige ich für welche handlung? wie muss das bad aufgeteilt sein, damit es meinen persönlichen bedürfnissen entspricht? und wie lässt sich die tägliche zeit im bad weiter qualifizieren?


die neuen, spezialisierten auslassstellen für die zonen „cleansing“, „showering“, „bathing“ und „foot bathing“ sind präzise auf die bedürfnisse im jeweiligen handlungsraum abgestimmt: so ermöglicht der drehbare auslauf am waschtisch bequem eine mundspülung, die handbrause erleichtert die haarwäsche und das herausziehbare gießrohr macht arm- oder stirngüsse besonders komfortabel. neben der herkömmlichen mechanischen steuerung lassen sich alle auslassstellen auch über neue, digitale bedienelemente, die smart tools, steuern, die dornbracht auf basis der smart water technologie entwickelt hat. smart water steht für die vision, die zahlreichen möglichkeiten und chancen der digitalisierung für anwendungen in bad und küche zu nutzen – und weiter voranzutreiben. mit nur einem handgriff können temperatur und wassermenge exakt eingestellt werden. auch nützliche voreinstellungen lassen sich mit den neuen digitalen bedienelementen aufrufen.


durch die möglichkeit des „samplings“ unterschiedlicher dornbracht-produkte sind der individualisierung in formensprache, wasseranwendung und wassersteuerung so gut wie keine grenzen mehr gesetzt. das bad wird neu konfiguriert.