milano

in milano sind sinnlichkeit und formbarkeit vereint. sein geschwungener und plastischer körper synthetisiert das streben nach neuen formen im bereich der einrichtungsheizkörper. kann an der wand oder freistehend am fußboden befestigt werden. für diese letzte lösung steht ein dekorativer sockel zur verfügung, der kreative und effektvolle zusammensetzungen ermöglicht. aus lackiertem stahl gefertigt, modulelemente zu 13x26 cm (hxb), in hydraulischer und elektrischer version erhältlich

designer | antonia astoria & nicola de ponti

das studio astoridepontiassociati arbeitet in den bereichen architektur, design, einzelhandel, interior- und ausstellungsdesign. die dreißigjährige erfahrung von antonia astori in der zusammenarbeit mit führenden italienischen designunternehmen, kombiniert mit dem frischen und kreativen zugang von nicola de ponti sind das erfolgsrezept des professionellen und vielseitigen teams, das in jeder hinsicht auf innovation und öffnung gegenüber kommenden generationen setzt. 

antonia astori macht sich bereits unmittelbar nach ihrem studium in industrial und visual design am athenaeum in lausanne als designerin für driade einen namen. nicola de ponti sammelt nach seinem architekturstudium am polytechnikum in mailand hingegen zunächst wertvolle erfahrungen im ausland. sein einstieg bei astoridepontiassociati bringt für das team neue langzeit-kooperationen mit sich.

zu den bedeutendsten jüngsten entwürfen des studios zählen der heizkörper „milano“ von tubes (2006 – auswahl für den adi design index 2008), die leuchte „plateau“ für oluce (2009 – auswahl für den adi design index 2010), das bücherregal „edipo“ für driade (2010) sowie das bücherregal „twin box“ für valsecchi 1918 (2012 – auswahl für den adi design index 2013). heute entwirft das studio astoridepontiassociati häuser, wohnungen sowie möbel und überzeugt durch strenge aber ausdrucksstarke räume, in denen farben und formen mit bedacht und stets im hinblick auf ihre funktion gewählt werden.